Inneres Kind heilen

 


inneres kind heilen
 


Die Heilung des inneren Kindes


Ein Wochenend-Seminar mit Ihnen, mit Ihrem Inneren Kind
und Jürgen Domas

Wann haben Sie zuletzt ein Kinderbild von sich betrachtet?
Waren die Augen des Kindes voller Wachheit und Neugier? Haben Sie die Lebendigkeit wahrgenommen?
 


Welche Freude konnten Sie in dem Gesicht entdecken? Schaute das Kind traurig in die Welt oder haben Sie ein Lächeln gesehen?
Und was haben Sie gefühlt, als Sie sich selbst als Kind sahen?
Haben Sie sich gefreut und dachten mit einem Lächeln an diese Zeit?
Oder kam eher ein trauriges Gefühl in Ihnen hoch?

Zu unserer Persönlichkeit gehören alle diese kindlichen Anteile: die kraftvollen, die trotzigen, die verletzten, die verlassenen, die einsamen, die fröhlichen, die lustigen, die spontanen . . .

Einige dieser Anteile sind uns heute als Erwachsene willkommen – andere Anteile lehnen wir ab. Und dann entstehen plötzlich Situationen, in denen wir uns einsam oder verletzt fühlen.

Wir fühlen uns verlassen oder verletzt, wenn unser Partner sich für jemand anderen entschieden hat. Es zieht uns dann den Boden unter den Füßen weg.
Wir fühlen uns minderwertig, wenn uns jemand kritisiert. An was werden wir dann erinnert?

Wir belasten unsere Beziehungen zu anderen Menschen mit unseren kindlichen Gefühlen, die wir nicht kontrollieren können, weil sie in uns unbewusst ablaufen. Gefühle, die schmerzhaft sind, werden vom inneren Kind verdrängt, denn Kinder sind mit schmerzhaften Gefühlen überfordert.

Deshalb werden schon früh Überlebensstrategien entwickelt, die dem Kind helfen, mit dem Leben fertig zu werden. Das ist in dieser Situation gut und wichtig, damit das Kind weiterleben kann und sich entwickelt.

Wir behalten aber diese Überlebensstrategien auch als Erwachsene bei und wenden sie immer wieder an. Damals haben sie uns geholfen zu überleben, heute alllerdings stehen sie einem freien autonomen Leben im Wege. Unser inneres Kind (kleines Kind von damals aus der Kindheit) lebt weiter in unserem Inneren und hat ständig Bedürfnisse u. a. nach Aufmerksamkeit, Liebe und Anerkennung und sucht diese oft im Außen. inneres kind heilen

Es schreit weiterhin nach Erfüllung der Sehnsüchte, die in der Kindheit entstanden sind. Als Erwachsene kommen wir immer wieder in Situationen, die uns in Schwierigkeiten bringen und uns Probleme bereiten – Probleme mit uns selbst und auch mit anderen Menschen.

Wenn wir uns dessen nicht bewusst sind, versuchen wir diesen Mangel mit anderen Menschen auszugleichen. Andere sollen dann dafür sorgen, dass es uns emotional gut geht. Wir möchten, das der andere uns liebt – nur so geht es uns gut.

Die Erwartung, die wir an andere haben, bringt uns immer wieder in Schwierigkeiten. Wir brauchen uns nur einmal vorzustellen, wie es auf uns wirkt, wenn sich uns nahestehende Personen von uns abhängig machen, indem unser Verhalten bestimmt, ob es ihnen gut geht oder nicht.

Diese Erwartung kann niemand erfüllen!


     
    © 2014 Jürgen Domas • Rudolf-Dyckerhoff-Straße 3, 65203 Wiesbaden-Biebrich • Telefon: 0611–53 25 13 19